Www.die-drei-fragezeichen.de.to downloaden

Passend zum immer herbstlicheren Wetter und der damit einhergehenden Suche nach Gründen, am gesamten Wochenende das Haus nicht verlassen zu müssen, zieht Google die Spendierhosen an: Momentan kann man sich drei Folgen der kultisch verehrten Hörspielserie „Die drei Fragezeichen“ bei Google Play kostenlos downloaden. Alle anderen Folgen sind zudem deutlich günstiger zu haben. 1980 verstarb Hitchcock, und Random House strebte keine Verlängerung des Lizenzvertrags an. Mit Folge 31 The Mystery of the Scar-Faced Beggar (deutsch: … und das Narbengesicht) erschien der erste Fall ohne die Schirmherrschaft und das Vorwort Hitchcocks. Seine kommentierende Rolle übernahm ein fiktiver Charakter, der Schriftsteller und ehemalige Detektiv Hector Sebastian (deutsch: Albert Hitfield). [6] Nach und nach wurden auch die ersten 30 Episoden neu mit Hector Sebastian anstelle von Hitchcock herausgegeben; eine Ausnahme macht der erste Band: dieser wurde nun von dem fiktiven Regisseur Reginald Clarke präsentiert, da in dieser Geschichte ein Hollywood-Regisseur für die Handlung wichtig war. Im Jahre 2002 wurden die Verwertungsrechte an den zehn Bänden von Robert Arthur von Random House an die Erben Robert Arthurs zurückübertragen, nachdem das Verlagshaus nicht die vereinbarten Wiederveröffentlichungen der Werke eingehalten hatte. Bereits im Jahre 1999 hatte allerdings der Kosmos-Verlag sich die Wortmarke Die drei ??? deutschlandweit und im Jahre 2003 europaweit als europäische Marke für Tonträger und Druckerzeugnisse schützen lassen. [15] Verhandlungen zwischen dem Kosmos-Verlag und den Erben über einen neuen Nutzungsrechtevertrag schlugen fehl, da sich Kosmos auf seine Markenregistrierung und laufende Verträge mit Random House berief. Außerdem bezweifelte Kosmos, dass Arthurs Erben die Rechteinhaber seien, da laut des Testaments Arthurs sämtliche Rechte der Universität Michigan übertragen werden sollten. Ende 2004 schlossen stattdessen Random House und Kosmos einen umfangreichen Vertrag, der vorsah, dass alle Rechte an den weiteren amerikanischen Romanen, die nicht von Arthur stammten, in den Besitz des Kosmos Verlags übergingen. [14] Zu den Strukturelementen der „klassischen“ Geschichten (1964–1979) gehören meist ein Rätsel oder ein Spukphänomen als Ausgangspunkt, ein anderes Kind, das an dem Fall beteiligt ist, und – häufig in Kombination mit dem Kind – ein Bezug zum „Fremdländischen“ oder einer sozialen Sonderstellung.

Das Titelkonzept „The Mystery of …“ wurde zuvor schon von Enid Blyton verwendet in der Kinderbuchreihe Geheimnis um. Auch der Titel The Three Investigators erinnert an Blytons Serientitel The Five Find-Outers. [4] Manche Titelfassungen erinnern an Werke von Edward Edson Lee. [5] Eigentlich sollte Bob in dem einsam gelegenen Haus nur die Katzen von Mr. Pinches füttern. Doch dann läuft etwas furchtbar schief. Als sich der dritte Detektiv nicht mehr meldet, tappen Justus und Peter im Dunkeln.